Seminar Vernetztes Denken

Die „Methodik des vernetzten Denkens“ eignet sich in erster Linie für Inhouse-Schulungen.

Anwendungsgebiete: 1. aktuelle Problemstellungen im Unternehmen mit Konsensfindung beteiligter Mitarbeiter
(Beispiele für Fragestellungen:
„Wie kann die Fluktuation von Mitarbeitern auf 5% pro Jahr begrenzt werden?“, „Mit welchen konkreten Maßnahmen ist eine Gewinnerhöhung von 4% möglich, ohne an Personal einzusparen?“)
2. Grundlage für die Entwicklung von Mitarbeiter- und/oder Kundenbefragungsbögen
3. Grundlage für die Entwicklung von Servicekonzepten und Kundenbindungsprogrammen
Bevorzugte Teilnehmeranzahl: 5 bis max. 20 Teilnehmer
Zeitaufwand für Schulung vor Ort: 1 Tag
Vorbereitung des Seminars: Studium der einführenden Lehrunterlage mit Fallbeispiel. Bearbeitung von Analysepunkten zur Vorbereitung der Schulung (Zeitaufwand ca. 8 Stunden)
Durchführung des Seminars: Einweisung in die Methodik des vernetzten Denkens
Problemstellung mit Zielformulierung
Bestimmung von Einflussfaktoren
Erstellung Vernetzungsdiagramm / Vernetzungsmatrix
Erstellung Portfolio
Erstinterpretation der generellen Problemlösung
Nachbereitung des Seminars: Erstellung von ausgewählten Wirkungszusammenhängen
Erstellung worste-und best-case-Szenarien
Formulierung des Lösungsvorschlages
Präsentation des Ergebnisses mit Diskussion
Ergebnisform: ausführlicher Analysebericht
Kosten: 2.000,-€ inkl. Nebenkosten und zzgl. MwSt
Spätester Anmeldungstermin: 30 Tage vor Schulungstermin
Referenzen: Die Schulungen werden seit 1992 im Rahmen von Beratungen, Seminaren, Zertifizierungen und Konzepterarbeitungen angeboten.